WordPress Plugins für Reiseblogs

Ein gutes Reiseblog bietet gleichermaßen Unterhaltung und Mehrwerte für Leserinnen und Leser. Mit ein wenig Aufwand und den richtigen Plugins kannst Du Deine Reiseberichte, Reviews und Artikel aufwerten und Deinen Leserinnen und Lesern so noch bessere Informationen bereitstellen und mehr Spaß bei der Benutzung ermöglichen.

Wir haben vier WordPress Plugins gefunden, die in Deinem Reiseblog auf keinen Fall fehlen dürfen.
WordPress Plugins für Reiseblogs weiterlesen

kwizzme residiert im Weltkulturerbe

Hamburg, meine Perle, du hast es geschafft! Alle Jahre wieder ernennt die UNESCO neue Stätten zum Welterbe. Am Wochenende ernannte sie die Speicherstadt und das Kontorhausviertel in Hamburg zum Weltkulturerbe. Und wir sind mittendrin! Als größtes zusammenhängendes, einheitlich geprägtes Speicherensemble der Welt ist es die 40. Welterbestätte in Deutschland. Wir freuen uns im Weltkulturerbe residieren zu können und euch von hier aus in die Kulturen anderer Länder zu bringen.  kwizzme residiert im Weltkulturerbe weiterlesen

Online-Reisebranche trifft sich in Berlin

kwizzme mittendrin bei VIR Online Innovationstagen 2015

Morgen fahren wir nach Berlin. Am 24. und 25. Juni finden dort nämlich die VIR Online Innovationstage statt. Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) lädt zu dem Branchenevent ein. Dieses Jahr steht das Event unter dem Motto ” Innovationen – einen Schritt voraus sein”. Das wollen wir von kwizzme uns natürlich nicht entgehen lassen. Wir sind gespannt, welche Geschäftsideen den “VIR Innovationswettbewerb Sprungbrett” gewinnen und welche aktuellen Themen die Kollegen in ihren Case Studies diskutieren werden. Natürlich mischen wir uns auch unter die rund 280 Teilnehmer, um über kwizzme zu sprechen und Erfahrungen untereinander auzutauschen.

Der Reisekompass zu Pfingsten

Mittelmeer kann doch jeder. Klar sind die Temperaturen von Mitte Mai bis Anfang Juni am Mittelmeer wesentlich angenehmer. Balearen, Italien, Griechenland, Kroatien und Co. stehen bei den Urlaubern hoch im Kurs. Wir laden euch aber dazu ein, den Blick in alle Himmelsrichtungen schweifen zu lassen. Vielleicht findet ihr für die Pfingstferien oder ein verlängertes Wochenendes noch ein paar Anregungen. Der Reisekompass zu Pfingsten weiterlesen

Was wir aus den Fehlern der Reisebranche lernen können

Die Suche nach einem maßgeschneiderten Urlaub kann wirklich Zeit und Nerven rauben. Da kann jeder aus eigener Erfahrung mitreden. Allerdings gibt es dafür auch Bestätigung aus der Wissenschaft. Wo die Forschung Defizite in der Reisebranche sieht und was wir von kwizzme daraus lernen – oder jetzt schon besser machen -, haben wir hier zusammengestellt. Was wir aus den Fehlern der Reisebranche lernen können weiterlesen

Bloggerin Kathrynsky über ihre Erfahrungen mit kwizzme

ueberblick kathrynsky

Wir kennen uns schon eine Weile. Für mich ist sie Hamburg. Für mich ist sie eine der vielseitigsten Bloggerinnen, die ich kenne. Für mich ist sie eine, die nicht nur weiß, was sie will, sondern es auch kann.

Kathrin Wittich hat sich schon vor geraumer Zeit als freie Kommunikationsexpertin selbstständig gemacht, wie man auf ihrem Blog kathrynsky.de nachlesen kann. Zuvor hat sie lange im Agenturbereich gearbeitet. Der Schritt in die Selbständigkeit ist in jedem Fall mutig gewesen.

Kathrin hat im letzten Jahr kwizzme getestet, allerdings ohne die Angebote in ihrem Kwizz tatsächlich anzunehmen. Wieso, weshalb, warum, das frage ich sie jetzt einfach mal!

Johannes Moin Kathrin! Na, was macht die Waterkant?

Kathrynsky Ich komme gerade frisch aus Lissabon zurück und bin ehrlich, trotz portugiesischer Sonne und leckerem Galao habe ich meinen Heimathafen vermisst. Ich bin erst seit fünf Jahren in Hamburg, es ist auch eine andere Art zu Hause als das Ruhrgebiet wo ich herkomme, doch es ist ein tolles Zuhause! Das Ruhrgebiet ist meine Erdung, da sind meine Wurzeln, Hamburg gibt mir im Moment viel Wind und Schwung.

Johannes Warum hast Du Dich selbständig gemacht?

Kathrynsky Es gab mehrere Gründe, ich dachte oft: “Wenn nicht jetzt, wann dann?” Weil, in ein paar Jahren ist Bloggen (hoffentlich) so normal, dass es keine “Experten” mehr braucht. Zudem war es so, dass ich in der Agentur zwar viel gelernt und auch eine Menge Spaß gehabt habe, doch ich wollte noch mehr machen – mehr als es der Zeitrahmen eines festen Jobs zulässt, wollte Neues ausprobieren und schauen, was ich kann und möchte. Als Freie setze ich für unterschiedlichste Kundenprojekte um, in dem ich beratend tätig bin, selbst blogge, Workshops gebe oder auch moderiere.

Johannes Es heißt immer, dass es nur ein paar Wenige können, der große Rest nicht. Ich meine mit Blogging sein Geld zu verdienen. Und wie wirkt die aktuelle Debatte um die Kosten des Bloggings auf Dich?

Ich finde, Leistung sollte generell bezahlt werden. Was in der “Geld ja oder nein Disskusion” leider oft vergessen wird: die Bezahlung sollte nicht aus einer Abhängigkeit heraus, sondern durch Kommunikation in einem Verhältnis entstehen und beiden Seiten etwas bringen.

Und wenn es das grandios tolle Produkt des Start-Up ist, was noch nicht mehr zur Verfügung stellen kann, man es aber unbedingt möchte, dann ist es so. Dann muss man allerdings noch einen anderen Job machen um auch die Miete, den Studienkredit und das Leben bezahlen zu können.

KathrynskyIch lebe nicht allein von meinem Blog – ich möchte mich nicht zu 100% darauf verlassen und so in eine Abhängigkeit geraten. Und dann gibt es da noch viele andere Dinge, die Jobs sind, die ich auch gern mache. Doch alles, was ich im Moment mache, ist durch den Blog oder die Kommunikation darüber/ damit entstanden.

Es ist doch so wie Mel von Gourmetguerilla schreibt: “Kooperationen bedeuten in manchen Fällen, dass man über besondere Dinge schreiben kann, die man sonst nicht erlebt hätte. Das macht Spaß. Kooperationen bedeuten, dass man Dinge ausprobieren und beurteilen kann, die man sich sonst nicht hätte leisten können. Das ist prima.”

Und, dann ist da noch ein Punkt, den hoffentlich jeder Blogger beherzigt, nämlich Authentizität – ich blogge nur über Produkte, die ich selbst auch mag.

Was ich wirklich nicht mehr lesen möchte ist: “Wir bezahlen dich mit einer Verlinkung auf unserer Seite.”, “Unser für dich vorgeschriebener Artikel ist bestimmt interessant für deine Leser.” oder auch schön, wenn man noch nie vorher Kontakt hatte: “Hier ist unsere Pressemitteilung, bitte schick mir den Beleglink zu, sobald der Artikel bei dir online ist!”  … So lange es noch nicht in den Köpfen ist, dass ein Blogger nicht jeden Monat von einem festen bezahlten Gehalt lebt und in den Blog nur kommt, was der Blogger selbst passend findet, muss darüber gesprochen werden.

Die meisten Blogger die ich kenne arbeiten oft bis spät in die Nacht und sitzen trotzdem morgens um 9 Uhr wieder am Schreibtisch und beantworten Mails. Vielleicht ist es in der Selbstständigkeit so, aber auch weil man seinen Blogberuf so liebt und am Ball bleiben möchte und deswegen hart arbeitet.

Es besteht nämlich, das sei mal gesagt, doch mehr aus Organisation, als auf tollen Reisen und Erlebnissen “rumzuhängen”, die dann allerdings auf dem Blog zu sehen sind. Der Blogger ist mehr als es aussieht: Fotograf, Grafiker, Manager, Redakteur.

Johannes Das kann ich nur unterschreiben! Wenn Dich jemand fragt, worüber Du bloggst und was Dein Schwerpunkt ist, was antwortest Du dann?

Kathrynsky Dinge die ich mag – Kunst, gute Werbung, Mode, ein wenig Beauty und Outfitpostings, Musik und Dinge die in Hamburg passieren, bzw. Menschen die hier leben.

Wie Kathrynsky auf kwizzme aufmerksam wurde

Johannes Wie bist Du auf kwizzme aufmerksam geworden?

Kathrynsky Ich hab auf dem Blog einen Beitrag geschrieben – dass ich eine Reise plane und ob jemand Tipps und Tricks hat, dazu gab es ein paar Randdaten. Ein lieber Blogleser hatte kwizzme schon selbst begeistert ausprobiert und mich in einem Kommentar so darauf aufmerksam gemacht.

Johannes Jetzt mal “Butter bei die Fische”: was hältst Du von dem Konzept und seiner Realisierung, was ist gut, was ist schlecht?

Kathrynsky Ich find es großartig, ich hab es selbst ausprobiert und innerhalb von ein paar Tagen wirklich gute Angebote von verschiedenen Reisebüros auf meine Wunschreise bekommen – die ich auch angenommen hätte, hätte meine Reisebegleitung die Daten nicht wegen des Berufes “gekänzelt”. Doch für meine Spätsommerreise werde ich auf jeden Fall wieder damit suchen. Ziel: Eine Insel in Griechenland – ich werde berichten, wo ich gelandet bin.

Mit dem “Want-Button” von kwizzme das eigene Blog monetarisieren

Johannes Seit letztem Jahr gibt es ja auch den “Want-Button“, den Publisher wie Blogger oder Verlage einbinden können. Würdest Du das machen, um Dein Blog per Affilate-Links weiter zu monetarisieren?

Kathrynsky Wie funktioniert der Button denn und kann man den auch in Blogs einbinden, die nicht auf WordPress laufen?

Johannes Schau Dir einfach mal das eingebundene How To an. Darin erklären wir in 4 Schritten, wie der “Want-Button” in Blogs mit und ohne WordPress funktioniert.

Im besten Fall kannst Du als Publisher zweimal von seiner Einbindung profitieren und erhältst jeweils eine Affilate-Provision. Die erste Provision bekommst Du für die Registrierung des Lesers/Nutzers bei kwizzme, nachdem dieser den “Want-Button unter dem entsprechenden Beitrag in Deinem Blog angeklickt hat.

Nachdem er das hinter dem Button liegende Kwizz ergänzt und aktiviert hat und verschiedene Anbieter ihm Angebote unterbreiten, wovon er eines annimmt, erhältst du die zweite Provision.

Kathrynsky Das klingt sehr gut. Bisher nutze ich Social Buttons selten bis gar nicht in meinem Blog. Ich ziehe aktuell um auf WordPress. Wenn das geschafft ist, ist die temporäre Einbindung des “Want-Button” bei Reisebeiträgen mit Sicherheit dabei!

Johannes Würdest Du kwizzme wieder nutzen, aber diesmal tatsächlich, um Deinen Reisewunsch wahr werden zu lassen?

Kathrynsky Auf jeden Fall – ich hoffe es klappt diesmal. Wenn die liebsten Freunde auch selbstständig arbeiten, ist man unflexibler als man vermuten würde ;)

Johannes Kathrin, ich danke Dir sehr für das Interview und hoffe, dass wir bald mehr von Dir hören!

Kathrynsky Ich danke dir für diese schönen Fragen und die nette Einleitung und die Komplimente – wenn ich bald wieder im Süden bin, schnacken wir weiter.

All You Need is Love! Ideen für den Valentinstag 2015

Der Countdown läuft. In ein paar Tagen ist wieder Valentinstag. Wer auf die Schnelle noch eine tolle Idee für den Tag der Liebe sucht, der ist hier genau richtig. Da Valentinstag dieses Jahr auf einen Samstag fällt, bietet sich das Wochenende um den 14. Februar hervorragend für einen Kurztrip mit der/dem Liebsten an. Lasst euch inspirieren!

© EverJean | flickr.com
© EverJean | flickr.com

Süße Verführung
Statt – wie am Valentinstag für viele üblich – einfach eine Schachtel Pralinen zu kaufen, kann man diese doch auch mal selber machen. Zum Beispiel in der Schokoladenmanufaktur Edelmann & Paulig in Lüneburg. Dort werden in einem Kurs zusammen Pralinen kreiert und probiert. Die schokoladigen Ergebnisse könnt ihr als Erinnerung mit nach Hause nehmen – sofern bis zum Ende noch was übrig bleibt. Die historische Altstadt mit ihren norddeutschen Backsteinhäusern lädt danach auf jeden Fall noch zum Bummeln und Sightseeing ein. In der Hansestadt gibt es vieles zu entdecken. Zahlreiche Stadttouren zeigen euch die Highlights der Stadt und führen mitunter an die Drehorte der ARD-Telenovela Rote Rosen. Bei einem romantischen Candel-Light-Dinner könnt ihr euer Liebes-Wochenende dann ganz entspannt ausklingen lassen.

Liebesbeweis mal anders
Wer den Valentinstag dafür nutzen will, für mehr Pepp in der Beziehung zu sorgen, der kann das Wochenende auch etwas anders gestalten. Für richtig viel Action sorgen z.B. die immer beliebter werdenden Spiele Lasertag und Paintball. Besonders gut geht das im schönen Würzburg. Dort kann Lasertag in den verschiedensten Variationen gespielt werden. Ob Jeder gegen Jeden, Samurai, Zombie, Highlander oder Switch – alles ist möglich. Als Team könnt ihr allen zeigen, was “the power of love” wirklich bedeutet. Anschließend besiegelt ihr eure Zuwendung bei einer der zünftigen Verköstigungstouren in der Brauerei Distelhäuser. Auf die Liebe!

Feiern in der Single-Hauptstadt
Ob als Paar oder als Single: Valentinstag liegt in diesem Jahr auf einem Samstag und bietet damit umso mehr einen Anlass zum Feiern! Und wo kann man so richtig die Sau raus lassen wenn nicht in unserer facettenreichen Hauptstadt Berlin. Auf der Valetinstags-Party “Hasi, ick liebe Dir” gibt es zwar keine Speed-Dating-Aktionen, dafür aber eine Knutschecke, ein Kino, Kirmesbudenromantik und eine große Kissenschlacht. Hier kann jeder entscheiden, ob man auf Tuchfühlung geht oder nicht. Ob ihr euren Valentinstags-Trip nun klassisch als Paar, lieber alleine oder mit der Clique verbringen wollt, beschreibt eure Wünsche einfach in einem Kwizz und lasst euch passende Angebote liefern.

Raus aus der Kälte, ab in die Sonne!

Das wünschen sich zurzeit vermutlich viele Sonnenanbeter bei uns in Deutschland. Denn die Temperaturen kreisen hierzulande aktuell um den Gefrierpunkt. So richtiges Winterwetter haben wir allerdings auch nicht: Zum Schneemannbauen oder Schlittschuhlaufen fehlen einfach noch Schnee und Eis. Wer sich angesichts dieses trostlosen, nasskalten Wetters nach Sommer, Sonne, Strand und Meer sehnt, der sollte mal einen Blick auf die Seite des Guardians werfen. Die Online-Ausgabe der britischen Zeitung zeigt euch mit dem Destination Finder warme Spots zu jeder Jahreszeit.

 

Bildschirmfoto 2015-01-22 um 13.02.09

Where is it hot right now?
Unter diesem Slogan erhaltet ihr schnell und einfach zahlreiche Vorschläge für sonnenreiche Urlaubsziele. Wer also der hiesigen Kälte des deutschen Winters entfliehen möchte, kann beispielsweise nach Regionen suchen, in denen es aktuell über 30 Grad warm ist. Die Temperaturspanne ist dabei frei wählbar – von unter 0 bis über 30 Grad ist alles drin. Sollte es euch also in Deutschland noch nicht kalt genug sein, ist der Destination Finder auch bei eisigen Wünschen genau das Richtige. Achtet bei eurer Suche nach frostigen Temperaturen zusätzlich auf die Anzahl an täglichen Sonnenstunden. Denn dort, wo es gerade eiskalt wie in Island ist, scheint kaum die Sonne.
Habt ihr euch für einen Monat, die Temperatur sowie die Entfernung zur Küste entschieden zeigt euch das Tool die passenden Destinationen übersichtlich auf einer Landkarte an. Außerdem erhaltet ihr durch eine kurze Beschreibung einen ersten Eindruck vom jeweiligen Urlaubsziel.

Kwizze dich in dein Wunschklima
Wenn ihr also spontan der Kälte entkommen möchtet, lohnt es auf jeden Fall, sich vom Destination Finder inspirieren zu lassen.
Habt ihr ein passendes Reiseziel gefunden, dann beschreibt euren Traumurlaub doch einfach in einem Kwizz. Ihr erhaltet individuelle, auf eure Wünsche zugeschnittene Angebote und wählt anschließend das für euch beste Angebot aus. Wir sind gespannt auf eure Kwizzes!

Hier könnt ihr direkt euren Kwizz erstellen!

Last Minute in die letzten Stunden des Jahres

Während die Weihnachtstage für besinnliche Zeit mit der Familie reserviert sind und die Planungen dafür schon Wochen vorher beginnt, können die Überlegungen für Silvester schon mal hinten runter fallen. Für alle, die bislang noch keine Pläne für Silvester haben aber gerne mehr erleben wollen, haben wir ein paar Anregungen für euch, wie ihr den Jahreswechsel noch kurzfristig zu einem unvergesslichen Ereignis werden lasst.

Der gute Vorsatz: voller Einsatz!
Nach all den Weihnachtsbraten, Plätzchen und gebrannten Mandeln möchte der ein oder andere vielleicht wieder an die eigene Fettverbrennung denken. Hierfür bieten die Tage rund um Silvester schneesichere Wintersportmöglichkeiten in den Alpen. Ob Rodeln, Abfahrt oder Snowboarden im Funpark – hier lässt es sich aktiv erholen. Die vielen Möglichkeiten liegen quasi direkt vor der Haustür. Zu Silvester besonders beliebt sind z.B. auch das Allgäu, Tirol, Wallis oder das Berchtesgadener Land.

© Zach Dischner / flickr.com

Wer es mit den guten Vorsätzen dagegen nicht ganz so ernst nimmt, kann auch beim Glücksspiel vollen Einsatz zeigen. Und dazu muss man nichtmal extra nach Vegas reisen. In Griechenland ist das Zocken in der Silvesternacht eine alte Tradition, bei der es am Ende nur Gewinner gibt. Entweder weil man den Jackpot abräumt oder weil Pech im Spiel fürs nächste Jahr Glück in der Liebe bedeutet.

Mit einem Kurztrip in eine europäische Metropole wie Rom oder Paris kann man außerdem erleben, wie andere Völker den Jahreswechsel begehen. Hier finden auch zahlreiche Kulturevents wie Musicals, Opern oder Ausstellungen statt. Und für Feierwütige bieten diese Städte natürlich eine große Auswahl feinster Clubs, um voller Elan ins neue Jahr zu tanzen. Da sind deutsche Hotspots natürlich nicht ausgeschlossen. Spontan zu Silvester nach Hamburg, Berlin, Köln oder München? Klar, denn bei der großen Auswahl findet sich sogar in letzter Minute immer eine Möglichkeit, so richtig die Sau rauszulassen.

Relaxt ins neue Jahr
Eine entspannte Alternative für die ganze Familie bieten die zahlreichen Center Parcs in Deutschland. Im eigenen Ferienhaus mit weitläufigem Gelände kann man das Jahr in Ruhe ausklingen und fünfe gerade sein lassen. Für die Kids wird darüber hinaus ein umfassendes Programm geboten, damit auch die Eltern mal Zeit für sich haben und endlich das angefangene Buch aus dem letzten Sommerurlaub zu Ende lesen können.

Noch mehr Erholung lässt sich in den zahlreichen Wellness-Hotels finden, von denen viele mit Last Minute Angeboten rund um den Jahreswechsel werben. Neben dem Genuss von köstlichen Essen kann man sich hier mit ätherischen Ölen massieren lassen oder man lässt einfach die Seele in der Saunalandschaft baumeln. So startet man auch gleich viel gelassener ins neue Jahr.

Wer den eisigen Temperaturen hierzulande entfliehen möchte, der verbringt Silvester am besten auf der Südhalbkugel. Denn während bei uns die Temperaturen unter den Gefrierpunkt sinken, ist dort gerade Sommer. So lässt sich in der Silvesternacht im Badeoutfit am Strand von Rio de Janeiro flanieren oder im T-Shirt das Feuerwerk über der Oper von Sydney beobachten.

Mit kwizzme zum individuellen Silvester-Trip
Du bist auch spät dran aber möchtest Silvester dennoch zu einem unvergesslichen Erlebniss machen? Ob Städte-Trip, Ski-Wochenende oder ab in die Ferne: beschreibe uns deinen Wunschtrip in einem Kwizz und erhalte schnell passende Angebote.

“Die Gesichter hinter kwizzme” (2): Johannes Leisch

Unsere Serie “Die Gesichter hinter kwizzme”, in der wir euch regelmäßig unsere Teammitglieder vorstellen, geht in die nächste Runde. Heute vor der Linse: Johannes Leisch.

leisch

Johannes ist in der Eifel aufgewachsen und ging zum Ende seines Tourismus Studiums 2011 für neun Monate nach Südamerika, um dort erste Praxiserfahrungen im Tourismus zu sammeln. Zurück in Deutschland zog es ihn dann ab 2012 in den Norden, nach Hamburg. Bei kwizzme ist er seit Anfang 2013 an Bord. Seit Beginn des Jahres 2014 ist Johannes als Junior Channel Manager für die stetige Weiterentwicklung der Plattform, die Akquise von Partnern und die Zusammenarbeit mit den Entwicklern sowie das Projektmanagement bei Projekten verschiedenster Art zuständig.

Johannes, wo warst du zuletzt im Urlaub und wie hast du ihn gebucht?
„Meinen letzten Urlaub habe ich dieses Jahr im Juli zusammen mit meinem Vater und meinem Onkel in Südkorea verbracht. Es waren 2 aufregende Wochen in einem tollen Land, das landschaftlich, kulturell und kulinarisch sehr viel zu bieten hat. Die Südkoreaner sind ein sehr gastfreundliches Volk und das Reisen dort war einfacher als erwartet. Für diesen Urlaub haben wir im Voraus lediglich unseren Hin-und Rückflug gebucht und alle anderen Leistungen wie Transfers und Übernachtungen ganz spontan vor Ort in Asien organisiert. Mit dem Backpack auf dem Rücken ist man maximal flexibel und es ist immer spannend und eine besondere Herausforderung, wenn man abends noch nicht weiß, wo und wie man die nächste Nacht unterkommen wird und wie das Programm für die nächsten Tage aussieht.“

Wie bist Du auf kwizzme gekommen?
„Ich habe im Januar 2013 auf der CMT (Messe mit touristischem Schwerpunkt) in Stuttgart kwizzme kennengelernt und war von der Idee sofort sehr angetan. Das innovative Konzept hat mich als damaligen Tourismus-Studenten sofort begeistert.“

Seit wann bist Du bei kwizzme im Team?
„Nur wenige Tage nach dem Kennenlernen auf der Messe in Stuttgart war ich das erste Mal im neuen Domizil im Cremon in Torstens Büro zu Gast. Ab Februar 2013 war ich als Werkstudent bei kwizzme tätig. Seit Januar 2014 bin ich nun fester Bestandteil des Teams und als Junior Channel Manager u.a. für die Entwicklung unserer Internetplattform verantwortlich.“

Hast Du selbst schon mal ge-kwizzt?
„Na klar! Schon mehrmals! Im Dezember des vergangenen Jahres war ich mit meiner Freundin Nicole am roten Meer in Ägypten. Wir haben ein Domizil in Safaga, in der Nähe von Hurghada gesucht, weil dort eine Freundin von uns als Kitesurfinstructor gearbeitet hat. Dank kwizzme haben wir im Handumdrehen gleich mehrere Angebote für genau diesen Ort erhalten, die unseren Wünschen entsprachen und uns dann für das für uns beste entschieden. Auch sonst spielt kwizzme – egal ob für einen Wochenendtrip oder eine Fernreise – immer eine zentrale Rolle in meinen Urlaubsplanungen.“

© andrea.prave | flickr.com
© andrea.prave | flickr.com

Was ist für Dich das Besondere an kwizzme?
„Das Besondere an kwizzme ist für mich, dass sich jemand Gedanken und Mühe allein nur für meinen eigenen Urlaubswunsch macht! Es wird nicht einfach nur stumpf eine Datenbank abgefragt und Resultate ausgespielt, die am besten zu meinem Kwizz passen. Stattdessen setzt sich ein Reisebüromitarbeiter oder ein Mitarbeiter eines Reiseveranstalters gezielt mit meinen Bedürfnissen auseinander und erstellt dann ein individuelles Angebot für mich.

Sämtliche Recherchearbeit und -zeit fällt dank kwizzme für mich jetzt weg. Ich kann mich zurücklehnen, die Angebote vergleichen und dann genau die Anbieter kontaktieren, die für mich die besten Angebote herausgesucht oder gar extra erstellt haben. Außerdem kann ich Kwizzes und Angebote auf der Plattform durchstöbern und mich so für meine nächste Reise inspirieren lassen.“

Wenn Du an kwizzme denkst, was fällt dir zuerst ein?
„Ich denke direkt an die tolle Idee hinter kwizzme, mit der wir es schaffen werden, den Reisemarkt für den Konsumenten ein Stück weit zu revolutionieren und ihn zum König und Entscheider im Buchungsprozess zu machen.“

Wo steht kwizzme in einem Jahr?
„Die sich im Prozess befindlichen und geplanten Projekte für die nächsten zwölf Monate sind für kwizzme von großer Bedeutung. kwizzme wird innerhalb von einem Jahr einen sehr großen Sprung machen, was die Bekanntheit unserer Plattform betrifft. Neben der Möglichkeit, den eigenen Reisewunsch festzuhalten und auf kwizzme.com zu positionieren, wird kwizzme auch als Merkzettel verwendet werden können, auf dem sich der User „Reisebestandteile“ merken kann und woraus dann – wenn er möchte – sein Kwizz hervorgeht. Zudem werden einige relevante Akteure des Online-Reisemarktes auf Technik aus dem Hause kwizzme zurückgreifen.
Zahlreiche Blogger und Verlage werden Tools von kwizzme einsetzen, um ihren Content risikofrei und unabhängig monetarisieren zu können.“

Wenn Du jetzt sofort in den Urlaub gebeamt werden könntest, was würdest Du als Ziel angeben?
„Hmm das ist schwierig. Obwohl ich schon viel von der Welt gesehen habe, gibt es noch wahnsinnig viel was mich reizt. Angesichts der Tatsache, dass es für die nächsten Monate nun in Hamburg nach dem tollen Sommer wieder vermehrt grau, kühl und windig sein wird, wäre eine kleine Rundreise durch Mittelamerika super. Nach Panama beamen und dann nordwestwärts weiter :)“

Viel Erfolg und Rock ’n’ Roll, Johannes!
„Danke gleichfalls!“