plugins-reiseblogger

WordPress Plugins für Reiseblogs

Ein gutes Reiseblog bietet gleichermaßen Unterhaltung und Mehrwerte für Leserinnen und Leser. Mit ein wenig Aufwand und den richtigen Plugins kannst Du Deine Reiseberichte, Reviews und Artikel aufwerten und Deinen Leserinnen und Lesern so noch bessere Informationen bereitstellen und mehr Spaß bei der Benutzung ermöglichen.

Wir haben vier WordPress Plugins gefunden, die in Deinem Reiseblog auf keinen Fall fehlen dürfen.

1) Wo bist Du gerade: Whereabouts

Mit dem kostenlosen Plugin “Whereabouts” kannst Du Deinen Lesern zeigen, wo in der Welt Du gerade bist.

Dazu wählst Du im WordPress Dashboard ganz einfach einen Ort aus. Dieser Ort wird dann automatisch mit passender Zeitzone über ein Widget in Deiner Sidebar oder Deinem Footer angezeigt.

Deine Leserinnen und Leser wissen somit nicht nur, wo Du in diesem Moment gerade bist, sondern können sich auch schon auf den nächsten Reisebericht von Dir freuen.

2) Wo bist Du gewesen: Nomad World Map

Du willst Deinen Leserinnen und Lesern einen Mehrwert bieten und ihnen auf einer Karte Deine Reiseroute zeigen? Oder Du willst auf einer Karte zeigen, wo in der Welt Du schon überall gewesen bist?

Gar kein Problem, mit dem kostenlosen Plugin “Nomad World Map” wird genau das möglich.

Mit dem sehr umfangreichen Plugin hast Du die Möglichkeit, unterschiedliche Karten anzulegen und auf diesen Karten entweder Deine letzten Reiserouten abzubilden, Deine erlebten Reisen und Reiseziele auf einer Karte zu sammeln oder zukünftige Trips zu planen. Diese Karten kannst Du dann in Deinen Artikeln und Seiten einfügen und so etwa Reiseberichte noch interaktiver gestalten.

Ein Beispiel dafür kannst Du in unserem Reisemagazin sehen. Dort haben wir die vorgestellten Reiseziele auf einer Karte gesammelt.

3) Wo willst Du noch hin: Bucket List

Zukünftige Reisen und spannende Reiseziele organisiert man am besten in einer Bucket List. Doch die kann schnell unübersichtlich werden, je länger und komplexer sie wird.

Abhilfe schafft das WordPress Plugin “Bucket List”. Damit ist es möglich, Reiseziele und Reisen zu organisieren und ihren Status später zu aktualisieren. Wurde ein Listenpunkt etwa “abgehakt”, so kann der Eintrag um einen Link zum Reisebericht ergänzt werden.

Die so gepflegte Bucket List kannst Du dann mittels Shortcode ganz einfach in Artikeln und Seiten integrieren. Zusätzlich wird gleich ein passendes Widget mitgeliefert, mit dem Du die Bucket List auch in der Sidebar oder im Footer des Blogs anzeigen kannst.

4) Lass Deine Leser Deine Reise nachreisen: kwizzme want-Button

Auch unser eigenes Plugin darf auf keinem guten Reiseblog fehlen: Der kwizzme want-Button.

Mit diesem kleinen Plugin können Deine Leserinnen und Leser Deinen Reisebericht “nachreisen”: Immer dann, wenn Du einen neuen Reisewunsch veröffentlichst, wird bei kwizzme ganz automatisch ein neuer Reisewunsch mit den Informationen aus Deinem Reisebericht vorbereitet. Deine Leserinnen und Leser erhalten so die Möglichkeit, mit nur einem Klick genau die Reise zu wünschen, die Du beschreibst.
Wie von kwizzme gewohnt, kümmern sich dann echte Reiseberater um die Reisewünsche Deiner Leserinnen und Leser.

Dieser Mehrwert für Deine Leserinnen und Leser ist für Dich nicht nur kostenlos, sondern noch besser: Du verdienst damit auch Geld. Für jeden erstellten Reisewunsch Deiner Leserinnen und Leser als auch für jede erfolgte Buchung bekommst Du eine finanzielle Vergütung. Dafür musst Du Dich bei kwizzme nur einmal als Blogger registrieren.
Für Dich gibt es keine bessere Möglichkeit, mit Deinen Reiseberichten Geld zu verdienen.

Kommentar verfassen