Von traditionell bis außergewöhnlich: Die Weihnachtsmarktsaison ist eröffnet!

Ob Lebkuchen, Weihnachtsdekoration, Schmuck, gebrannte Mandeln oder Glühwein: Die Weihnachtsmärkte in Deutschland lassen die Herzen in der Adventszeit höher schlagen. Neben zahlreichen traditionellen Weihnachtsmärkten gibt es aber auch einige ungewöhnliche Märkte, die ein ganz besonderes Adventsshopping-Erlebnis versprechen.

Für alle, die in diesem Jahr nach etwas ganz Besonderem suchen, haben wir Deutschlands traditionellste, wie auch modern-verrückte Weihnachtsmärkte einmal kurz zusammengefasst.

Traditionsreich und atmosphärisch: Dresden und Nürnberg

© LHD/Heine
© LHD/Heine

Nürnberg und Dresden locken mit ihren traditionsreichen und atmosphärischen Advents- und Weihnachtsmärkten. Der Striezelmarkt in Dresden (27.11.-24.12.) ist einer der ältesten in ganz Deutschland. Bereits zum 580sten Mal lädt der Striezelmarkt dieses Jahr zum gemütlichen, weihnachtlichen Markttreiben beim „Dresdner Stollenfest” oder „Dresdner Pyramidenfest” ein.

Der Nürnberger Christkindlesmarkt (28.11.-24.12.) ist einer der bekanntesten Weihnachtsmärkte weltweit. Im Herzen der Stadt beeindruckt er mit einem bewusst traditionell gehaltenen Warenangebot, wie beispielsweise dem berühmten Nürnberger Lebkuchen. Die von den Markthändlern liebevoll eingerichteten und dekorierten Holzbuden mit rot-weißen Stoffdächern verleihen dem Christkindlesmarkt den Beinamen „Städtlein aus Holz und Tuch”.

Von gemütlich bis aufregend – von Besinnlich bis Sinnlich

Der Kölner Weihnachtsmarkt (24.11.-23.12.) direkt am Dom führt die Besucherzahlen deutschlandweit an. Über 5 Millionen Besucher kommen jedes Jahr hier her, um das weihnachtliche Flair auf der Domplatte zu genießen. Doch Köln hat noch mehr zu bieten: Seit 2012 gibt es einen Weihnachtsmarkt für Schwule und Lesben in der Kölner Innenstadt auf der sogenannten Christmas Avenue (24.11.-23.12.).

Hamburg steht dem in nichts nach. So gibt es hier neben weihnachtlichen Traditionsmärkten den „geilsten Weihnachtsmarkt Deutschlands”. Santa Pauli (20.11.-23.12.) kombiniert adventliche (Be-)sinnlichkeit mit frivolem Kiezleben. Neben Adventsshopping der etwas anderen Art gibt es noch Livemusik auf der Showbühne und heiße Engel im Santa Pauli Strip-Zelt.

© http://www.dortmunderweihnachtsmarkt.de/
© http://www.dortmunderweihnachtsmarkt.de/

Ebenfalls etwas für das Auge gibt’s im Ruhrpott, denn Dortmund hat den Größten! 45 Meter hoch, 90 Tonnen schwer und mit mehr als 48.000 Lichtern geschmückt: Der Dortmunder Weihnachtsmarkt (20.11.-30.12.) lockt mit dem größten Weihnachtsbaum der Welt.

Unsere Hauptstadt hat selbstverständlich auch ein großes Repertoire an Weihnachtsmärkten vorzuweisen. In der ganzen Stadt ist das weihnachtliche Bummeln über die verschiedenartigsten Märkte möglich. Holy.Shit.Shopping (6.+7.12.) in Berlin-Mitte bietet dabei ein etwas anderes vorweihnachtliches Shopping-Erlebnis. Rund 150 ausgesuchte junge Designer, Kreative und Künstler sowie eine wilde Mischung an Mode-, Schmuck- und Produktdesign, Kunst, Fotografie, Comics und Literatur machen einen Besuch zu einem kreativen Weihnachtserlebnis.

Dein perfekter Weihnachtsmarkt
Du kennst noch weitere schöne, verrückte oder ungewöhnliche Weihnachtsmärkte? Erzähl uns davon in den Kommentaren.
So ein Weihnachtsmarkt ist doch die perfekte Gelegenheit für einen schönen Städtetrip. Kwizze los und erlebe deinen Wunschurlaub!

News für Anbieter (1): Schneller und exakter anbieten

Damit unsere Anbieter auf kwizzme.com noch einfacher und schneller passende Kwizzes finden und darauf adäquat reagieren können, entwickeln wir unsere Plattform für Euch ständig weiter.

Heute möchten wir Euch die wichtigsten Veränderungen der letzten Wochen vorstellen. Auch in Zukunft werden wir immer wieder über die für Anbieter relevantesten Weiterentwicklungen der kwizzme Plattform berichten.

Facettensuche erleichtert die schnelle Suche auf kwizzme

Auf kwizzme steht für Kwizzer und Anbieter nun eine Facettensuche zur Verfügung. Im Suchfeld innerhalb der Kopfzeile jeder Seite können die Anbieter nach passenden Kwizzes suchen. Bei der Suche werden übereinstimmende Angaben in Titel und Destination berücksichtigt. Eine Suggest-Funktion erleichtert die Suche nach passenden Resultaten.
kwizzme Facettensuche

Kwizzes sind nun länger auf der Plattform verfügbar

Bisher waren Kwizzes nur bis zum vom Kwizzer festgelegten Ablaufdatum auf der kwizzme Plattform sichtbar. Obwohl zwischen Ablauf der Gültigkeit und Reisebeginn häufig mehrere Monate liegen, konnte auf diese Kwizzes bislang nicht mehr angeboten werden. Ab sofort sind Kwizzes bis zum Starttermin der gekwizzten Reise sichtbar und Anbieter haben so lange auch die Möglichkeit, auf diese Kwizzes zu reagieren. Ein Hinweis zeigt den Anbietern an, wie viel Zeit noch bis zum Beginn der gewünschten Reise verbleibt.

Speichern von Dokumenten beschleunigt die Angebotserstellung

Einige Dokumente sind für Anbieter bei der Erstellung von Angeboten immer wieder relevant. Nun haben Reisebüros und -veranstalter die Möglichkeit in Ihrem Profilbereich Dateien hochzuladen, die sie häufig benötigen (zum Beispiel ein Dokument mit Informationen über das eigene Unternehmen). Diese Dokumente können während der Angebotserstellung mit nur einem Klick dem Angebot hinzugefügt werden.

kwizzme Anbieterupload kwizzme Anbieteruploads

Anzeige des Wunsches während der Angebotserstellung

Während der Angebotserstellung sehen die Anbieter nun den ausformulierten Wunsch des Kwizzers und können so noch genauer und umfassender seine genauen Anforderungen erfüllen.

kwizzme Wunschvorschau

Gebt uns gerne Feedback zu den neusten Weiterentwicklungen und teilt uns bei Bedarf mit, welche weiteren Funktionen Ihr Euch noch wünschen würdet.

“Die Gesichter hinter kwizzme” (1): Christoph Salzig

kwizzme

Künftig werden wir hier auf dem kwizzme Blog in der Serie “Die Gesichter hinter kwizzme” regelmäßig Mitglieder unseres Teams vorstellen. Den Anfang macht Christoph Salzig.

Christoph ist seit mehr als 15 Jahren in der Online-Branche tätig. Zunächst als Pressesprecher des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V., für den er bis 2009 tätig war. 2005 hat er zudem seine eigene Kommunikationsberatung pr://ip – Primus Inter Pares gegründet, die – wie der Name nahelegt – einen wesentlichen Schwerpunkt im Bereich Online-Kommunikation hat. Er ist außerdem regelmäßig Gast bei großen internationalen Konferenzen und hat die Trends und Entwicklungen im Online-Bereich seit vielen Jahren im Blick. Und heute stelle ich ihm mal ein paar Fragen rundum kwizzme…

Johannes: Moin Christoph! Alles gut bei Dir im Münsterland?

Christoph: Hallo Jo! Alles bestens. Aktuell bin ich im Kurzurlaub auf Borkum :)

Johannes: Wo warst du zuletzt im Urlaub und wie hast Du ihn gebucht?

Christoph: Ich war in der Toskana auf einem Landgut. Wir waren dort mit insgesamt acht Personen, darunter Kinder zwischen sechs und 18 Jahren, was die Buchung zur echten Herausforderung gemacht hat.

kwizzmeDank kwizzme hat mich das Ganze allerdings genau zehn Minuten, zwei E-Mails und einen Anruf an Zeitaufwand gekostet bis ich die perfekte Unterkunft gefunden hatte. In den zurückliegendenJahren habe ich mehrere Wochenenden investieren müssen für Recherche, Anfrage und Auswahl.

Johannes: Wie bist Du eigentlich auf kwizzme aufmerksam geworden?

Christoph: Vor etwas mehr als zwei Jahren hat mich der Gründer Torsten Ostmeier angesprochen und sofort für die Idee gewinnen können. Da musste ich nicht lange überlegen. Ich war eher überrascht, dass es eine vergleichbare Idee bisher noch gar nicht gibt.

Johannes: Seit wann bist Du bei kwizzme im Team?

Christoph: Seit Sommer 2012.

kwizzme: “Traumurlaub ohne Buchungsstress. Genau das war es diesen Sommer.”

Johannes: Hast Du denn selbst schon mal gekwizzt?

Christoph: Ja, unter anderem wie oben erwähnt meinen letzten Sommerurlaub. Und aktuell schaue ich nach einem kurzen Erholungstrip zum Jahreswechsel. Meine Reisen enthalten eigentlich immer irgendeinen Sonderwunsch (Begleitung mit Hund, größere Gruppe, kulinarische Wünsche, Wellnessangebot etc.), daher werde ich bis auf simple An- und Abreisen oder Hotelunterkünfte bei Geschäftsreisen meine Reisen eigentlich nur noch kwizzen.

kwizzme

Johannes: Was ist für Dich das Besondere an kwizzme?

Christoph: kwizzme ist zeitgemäß. Ich glaube, dass Verbraucher heute relativ genau wissen, was sie wollen. Daher muss es Plattformen und Angebote geben, die sich nach diesen Wünschen richten. Es gibt massenhafte Marktplätze und Shops, die versuchen ihre Angebote mit Nachdruck über Werbung an den Mann oder die Frau zu bringen.

Zalando und Amazon sind stellvertretend, weil sie einfach omnipräsent sind und uns mit sogenanntem Targeting selbst dann noch mit Produktwerbung verfolgen, wenn wir das entsprechende Produkt schon längst gekauft haben.

“Was aber fehlt sind eben Plattformen wie kwizzme, die die Nachfrage kanalisieren und dabei vor allem auch den  stationären Handel – in diesem Fall die Reisebüros und -agenturen – mit der entsprechenden Beratungskompetenz einzubinden.”

Hier schließt kwizzme eine wichtige Lücke. Anders formuliert: Wie soll ein Reisebüro, dessen Öffnungszeiten für mich einfach schwierig sind, mitbekommen, dass ich eine Etage drüber gerade nach einer Reise suche? Kwizzme liefert genau hierzu eine Antwort. Und zwar passend. Immer.

Johannes: Wenn Du an kwizzme denkst, was fällt dir zuerst ein?

Christoph: Traumurlaub ohne Buchungsstress. Genau das war es diesen Sommer.

Johannes: Wo steht kwizzme in einem Jahr?

Christoph: Das ist bei jungen Unternehmen natürlich immer schwer zu sagen. Aber ich hoffe, dass kwizzme auf seinem Weg, immer dort in Erscheinung zu treten, wo ein Reisewunsch entsteht, ein gutes Stück vorangekommen ist.

Das wären für mich zum Beispiel Kooperationen mit Medien und Blogs, die unsere Technologie bei Reiseberichten einsetzen, um so dem Leser die Chance zu geben, die gleiche oder eine vergleichbare Reise schnell und einfach selbst zu realisieren. Ähnliches gilt für Kataloge, Plakate oder Printmagazine (QR-Codes), das Taggen von Fotos bei Instagram, Bookmarking im Web – das meiste existiert bereits.

Ich hoffe einfach, dass sich die Idee, eigene Wünsche zu formulieren und sich dann Angebote machen zu lassen weiter herumspricht und kwizzme in den nächsten zwölf Monaten ordentlich rockt!

Johannes: Lieben Dank für das Gespräch, Christoph!

Christoph: Gerne Johannes :)

Artikelbilder by Christoph Salzig

Geburtshilfe für kwizzme… oder: Wie die Zeit vergeht

kwizzme

Wann ist es Zeit für ein Zwischenfazit? Wann ist es richtig, zurückzublicken? DEN richtigen Zeitpunkt gibt es wohl nie, um so mehr eignet sich der gestrige Tag, der 14. Oktober 2014, um für einen Moment melancholisch zu werden und sich zu erinnern. Gestern vor genau vier Jahren habe ich das erste Mal jemandem so richtig von kwizzme erzählt. Den Namen gab es seinerzeit natürlich noch gar nicht.

kwizzme – die Anfänge

Angefangen hatte eigentlich alles schon vor circa 15 Jahren. Als waschechter Vertriebler mit hoher Affinität zu neuen Medien habe ich seinerzeit damit begonnen, mich mit BTX, Akkustik-Kopplern und Mailboxen zu beschäftigen.

Zur Jahrtausendwende – der Hype war gerade kurz vorm Platzen, Ebay und Amazon kamen gerade so richtig in Fahrt und jeder wollte eine Seite in “diesem Internet” – habe ich mich das erste Mal so richtig darüber geärgert, dass ich auf der zigsten Seite zum gefühlten 100. Mal meine Eckdaten eingeben musste, nur um einen Kurztrip mit Unterkunft auf Rügen zu finden.

Ich wußte, was ich wollte und musste doch wieder und wieder meine (natürlich identischen) Wünsche eingeben. Die Idee zum heutigen kwizzme war geboren: Dreh das Ding um, lass die Leute ihre Wünsche speichern und dann sollen die Anbieter passende Angebote machen!

Elf Jahre später

Warum hat es dann elf Jahre gedauert, bis ich mich 2010 entschloss, “das Ding” zu machen? Die Menschen da draußen, die Verbraucher, die Händler –  wir alle haben diese Zeit gebraucht, um “dieses Internet” in unser Leben zu lassen.

Es hat einfach gedauert bis wir so selbstverständlich wie heute online recherchieren, uns austauschen, kaufen und buchen, uns und unser Leben organisieren. 2010 war es nach meinem Gefühl soweit. Datenbanken waren abfragbar und online in akzeptabler Zeit verfügbar, wir hatten uns an das Einkaufen, Ersteigern, Suchen und Buchen im Internet gewöhnt.

Es war soweit zu verstehen, dass man bestimmte Prozesse auch umdrehen kann. Ich entschied mich also Ende 2010 meinen Job aufzugeben und “mein kwizzme” zu machen.

The One And Only

Trotz meines umfangreichen Netzwerks gab es damals eigentlich nur einen, der mir einfiel und geeignet erschien, sich meine Idee anzuhören und mir das erste (und zugleich vielleicht letzte) Feedback zu geben: Joachim Graf, Redakteur und Inhaber von iBusiness oder – wie er sich selbst nennt – Future Evangelist.

Also vereinbarte ich einen Termin und saß genau heute vor vier Jahren in einem Büro in München und erzählte der kritischsten, aber auch ehrlichsten Instanz, die ich kenne, von meiner Idee. Drei Cappucini und fast zwei Stunden später erwartete ich die Reaktion auf meinen Monolog (zuhören kann er ja, der Joachim).

Also die Antwort, die maßgeblich darüber entscheiden sollte, ob ich heute diesen Rückblick schreibe oder nicht.

Ich baue kwizzme auf!

Ok, etwas mehr Begeisterung hätte schon sein dürfen. Andererseits ist das bei einem Joachim Graf vielleicht auch einfach nicht zu erwarten. In seiner unnachahmlichen Art (wer Joachim kennt weiß, was ich meine) hat er sich zurückgelehnt, in seinem Stuhl gewackelt, mit der Brille rumgespielt und kopfschüttelnd lauter “Neins” in seinen mächtigen Bart gegrummelt.

Um dann aber mit den Worten zu schließen: “Unfertig, viel zu tun, aber irgendwie richtig gut. Das musst du machen!” oder so ähnlich. Ich ging, wenn ich mich recht erinnere, nicht gerade euphorisiert aus diesem Termin. Aber trotzdem stand fest: Ich baue kwizzme auf!

Zeit für einen besonderen Dank: Lieber Joachim, danke, dass du auch heute immer noch ein offenes Ohr für mich hast und uns unterstützt. Danke für deine Geburtshilfe!

Artikelbild via pixabay

Amadeus: Bericht über kwizzme in der Update Österreich

Amadeus

Während das Baby-Eichhörnchen noch ein wenig vom Sommer träumt, sind wir bei kwizzme schon wieder unterwegs und gut gerüstet für die neue Jahreszeit.

Den Anfang macht ein toller Bericht in der Oktober Ausgabe des Update-Magazins für österreichische Führungskräfte im Reisemarkt.

amadeus

Amadeus Kundenmagazin bei kwizzme in Hamburg

Das von Amadeus herausgegebene Kundenmagazin hat unseren CEO Torsten Ostmeier in unserem Hamburger Büro getroffen.

amadeus

Junge Generation bestätigt den Ansatz von kwizzme

“Bei kwizzme läuft`s andersrum” – Ihr erhaltet Angebote von Reisebüros aufgrund Eurer Bedürfnisse und Anforderungen für einen Trip und ratz fatz seid Ihr unterwegs, wenn Ihr wollt :)

amadeus

Neben dem Beitrag bestätigt auch das Interview mit einer jungen Salzburger Tourismus-Studentin unseren Ansatz, für die es weniger um die physische Präsenz eines Reisebüros oder einer Bank geht als vielmehr um die auf sie und ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beratung.

Und damit sind wir wieder bei kwizzme. Einfach ausprobieren, deinen Reisewunsch einstellen und umgehend passende Angebote erhalten :)

Artikelbild: Update On Baby Squirrel Rehabber by Audrey via flickr CC BY 2.0

kwizzme in der Juli-Ausgabe des Amadeus Newsletter

amadeus

Toll: Amadeus, der führende Anbieter für IT-Lösungen der Reisebranche, erwähnt uns nicht nur in der Juli-Ausgabe seines Newsletters, nein, kwizzme wird ausführlich vorgestellt. Dabei geht es von der Gründung über unsere Zielgruppe bis hin zu den wichtigsten Funktionen als Matchmaker.

Übrigens: Gemeinsam konnten wir für die Social Media Suite von Amadeus ein Widget realisieren, über das Eure Reisewünsche bundesweit auf die Bildschirme der Reisebüromitarbeiter gelangen. Das hat unter anderem zur Folge, das noch mehr kompetente Mitarbeiter von Reisebüros Eure Reisewünsche (wir nennen sie Kwizzes) sehen und Euch gegebenenfalls beraten können.

Für uns zeigt das einmal mehr, das wir auf einem guten Weg sind! Und: Die Erwähnung kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, haben wir doch just unseren Relaunch der Webseite abgeschlossen.

Aus diesem Anlass laufen derzeit zwei spannende Aktionen: Das ist einmal ein Gewinnspiel auf unserer Facebook Seite, bei dem Ihr ein Wellness-Wochenende gewinnen könnt, wenn Ihr uns sagt, was dafür auf jeden Fall wichtige Kriterien für Euch sind.

Zum anderen haben wir hier im Blog dieser Tage eine Blogparade gestartet (Hashtag #bpkwizzme), die Antworten finden will auf die Frage, was Euer größter Reisewunsch ist. Macht mit, bloggt über Eure Sehnsucht, in die Ferne zu reisen!

Ach so: Als Blogger oder auch Verlage könnt Ihr Euer Blog mit dem kwizzme want-Button monetarisieren. Wie das funtkioniert, erklären wir Euch in einem HOW TO auf slideshare.

Aufruf zur Blogparade: Was ist dein größter Reisewunsch?

Reisewunsch

Was ist Dein sehnlichster Reisewunsch? Reisen hat immer mit Sehnsucht zu tun. Der Gedanke, jetzt “loszumachen” weg aus dem Alltagstrott, der Arbeit entfliehen. Mit ein zwei Klicks das Ganze festgemacht, die Tasche schnell gepackt und ab in die Welt hinaus.

Für andere ist es ihr größter Reisewunsch, einmal auf den Galapagos-Inseln gewesen zu sein. Oder aber am Nordpol. Oder aber vielleicht zu erleben, wie ganz oben in Skandinavien die Rentiere den Winter einläuten. Es gibt so Vieles, von dem wir sagen, dass man es mal gesehen haben muss in seinem Leben.

Ein guter Freund von mir zum Beispiel bricht gerade seine Zelte in Deutschland ab und geht nach Amerika. Genauer gesagt nach New York City, Big Apple. Wow kann man da nur sagen. Zum einen, weil er so mutig ist und sich ein neues Leben in der Ferne aufbauen will und zum anderen, weil es New York ist. Nicht irgendeine Stadt sondern genau die, die Roland Kaiser einst besang. Eine Stadt, die eine fast magische Anziehungskraft besitzt und das seit Jahrzehnten vielleicht sogar Jahrhunderten.

kwizzme hilft Dir bei Deinem sehnlichsten Reisewunsch

Was hat die Sehnsucht, in die Ferne zu ziehen, jetzt mit kwizzme und unserem Aufruf zur Blogparade zu tun?

1. Als “Matchmaker” stehen wir in Kontakt mit vielen Reisebüros. Diese schauen sich Euren “Reisewunsch” an, den wir bei uns ganz einfach Kwizz nennen. Dann prüfen sie, ob sie ihn realisieren können. Im Gegensatz zu Online Portalen, die die damit einhergehende Beratung im Reisebereich oft nicht leisten können, sind die Reisebüros klar im Vorteil, wie Torsten, unser CEO, neulich in einem Interview mit der Travel Tribune feststellte.

2. Unser Team hat etwas geschafft, was unbedingt nötig war und was uns viel Energie gekostet hat: wir haben unsere Webseite einem Relaunch unterzogen! Und im Zuge dessen haben wir ein Gewinnspiel auf unserer Facebook Seite gestartet, um unsere Fans zu belohnen. Einzige Gegenleistung: Ihr müsst dort in den Kommentaren schreiben, was für Euch die absoluten Top-Kriterien für ein Wellness-Wochenende sind.

3. Als Blogger habt Ihr außerdem die Möglichkeit, mit unserem want-Button, Euer Blog zu monetarisieren. Und dass das gar nicht so schwierig ist und nur vier Schritten bedarf, zeigt Euch unser HOW TO dazu auf slideshare. Wer als Blogger oder aber auch als Verlag Interesse an der Nutzung des want-Button hat, kann sich auch gerne an meinen Namensvetter Johannes wenden, der in unserem Team u.a. für den Support zuständig ist.

Aufruf zur Blogparade: Was ist dein größter Reisewunsch?

Und last but not least nehmen wir den Relaunch auch zum Anlass, eine Blogparade auszurufen! Diese dreht sich alleine um die Frage, was Euer sehnlichster Reisewunsch ist und warum. Vielleicht könnt Ihr das auch mit einer Traumreise, die Ihr bereits absolviert habt, verknüpfen, um uns, unseren Fans und Eueren Fans die Faszination nahezubringen, die dahinter steckt.

Also, macht mit bei unserer Blogparade, die noch bis zum 30.07.2014 läuft! Gebt uns einen Hinweis über einen Kommentar mit dem Link zu Eurem Blogpost. Oder aber Eure Blogsoftware schickt einen automatischen Pingback bzw. Trackback, der uns zeigt, das Ihr bereits dazu gebloggt habt.

Alternativ könnt Ihr uns Eure Tipps via Twitter unter @kwizzme oder Facebook unter facebook.com/kwizzme zukommen lassen oder ganz einfach per Chat/Support auf unserer Webseite bzw. per E-Mail. Und natürlich könnt Ihr uns auch über den Hashtag #bpkwizzme Bescheid geben.

Alle Beiträge, die ausdrücklich auf unser kwizzme-Blog und diese Blogparade verweisen (Link einfügen), verlinken wir hier direkt im Blog unter diesem Beitrag.

Artikelbild: Unbenannt by Lena Glockner auf Flickr CC BY-SA 2.0

Beiträge zu Blogparade #bpkwizzme

viel unterwegs: SOMMER SPOTS – DIESE ORTE SIND HEISS

flashpacking4life: Individualreisen Thailand – So einfach kann es jeder!

funkloch: Traumurlaub: Auf der Insel Pulau Babi Besar in Malaysia.

black dots white spots: Traumreise nach Indonesien: Java, Bali und Gili

Life is a trip: Die Ferne, so nah – Dresden und die Sächsische Schweiz

Kaffeeersatz – Ich will zurück nach Korfu

Reise: andere Länder, andere Sitten!

Reise

Ihr kennt das: wenn einer eine Reise tut … dann sollte er sich im besten Falle vorher aber spätestens im Zuge der Ankunft über das Land oder die Region, die man besuchen will, erkundigt haben.

Reise: Wehe den internationalen Fettnäpfchen

In der Online Ausgabe der Süddeutschen Zeitung gibt es dazu heute übrigens einen Reise-Knigge. Die Bilderstrecke umfasst internationale Destinationen wie etwa die USA, die Türkei, Spanien, Ungarn uvm.

Ein paar Auszüge gefällig? In Ungarn stößt man nicht gemeinsam mit seinem frischgezapften Bier an. Eine Baby Shower hat weniger etwas mit einer Pool-Party als vielmehr damit zu tun, dass gemeinsam mit der werdenden Mutter und dem noch nicht geborenen Kind gefeiert wird. “Görüşürüz”, gesprochen “görüschürüs”, bedeutet “Wir sehen uns!”

Reise: Teste kwizzme für Euren nächsten Urlaub

Das wiederum würde das Team von kwizzme sehr freuen. Testet uns und kwizzt Euren nächsten Urlaub. kwizzme ist Euer “Matchmaker” für den nächsten Urlaub. Denn: Eure Kwizzes werden von uns an die Reisebüros weitergeleitet, die wiederum schauen, ob sie sie realisieren können.

Viel Erfolg und Euch ein schönes langes Pfingstwochenende :)

Reise: Caipirinha, Samba und Klaus-Heidi

Reise

Die perfekte Reise. Sie beginnt natürlich mit dem individuellen Reisewunsch und der Hoffnung, dass dieser in Erfüllung geht. Und ist es dann soweit und die Reise geht los, ist man wie euphorisiert.

Am Wochenende muss es 352 Menschen an Bord von LH 500 so oder so ähnlich gegangen sein. Gleich nach dem Start wurden die ersten der über 350 Caipirinhas serviert. Und so kam es auf dem Weg nach Brasilien im Jumbo zur höchsten Caipirinha-Party der Welt. Und als wäre das nicht schon etwas Besonderes, wurde das ganze noch eingerahmt von Sambatänzerin Paula Sousa und Klaus-Heidi und moderiert von Conférencier Sergio Neves.

Übrigens: Klaus Heidi ist in Wahrheit ein junger Mann aus Schweden und heißt Michael Andersson, der eine Social Media Aktion von Lufthansa in Schweden gewonnen hat und nun ein Jahr lang auf Kosten der Airline in Berlin leben darf. Was er dafür tun mußte? Seinen Namen ändern, was wiederum in Skandinavien wohl einem “Volkssport” gleich kommt.

Reise: Die perfekte Reise mit kwizzme? Warum nicht :)

Klar, die perfekte Reise, wer will sie nicht. Und wer will sie nicht so individuell wie möglich? Da können wir selbstverständlich nur kwizzme empfehlen :) Im Ernst: Probiert es einfach mal aus!

Die beginnende Urlaubszeit bietet sich dafür perfekt an. Ihr wollt demnächst in den Urlaub? Dann stellt ein Kwizz ein und erhaltet dafür Angebote auf Basis Eures Reisewunsches. Als “Matchmaker” stehen wir in Kontakt mit vielen Reisebüros in der Bundesrepublik, die sich Euren “Reisewunsch” anschauen werden und gucken, ob sie ihn realisieren können. Denn zumeist, wie Torsten, unser CEO, neulich in einem Interview mit der Travel Tribune feststellte, geht damit eine Beratung einher, die viele Online Reiseportale gar nicht leisten können.

Was Ihr davon habt? Nun, mit ein paar Klicks kommt Ihr Eurem Reisewunsch sehr nahe.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr unseren Service in Anspruch nehmt und uns Eure Feedback zukommen lasst!

Bild: Caipirinha! by Christian Benseler via flickr (CC BY 2.0)

Mobile Commerce: Reisebereich mit starkem Zuwachs!

Mobile Commerce
Mobile Commerce im Reisebereich in Deutschland mit starkem Zuwachs im Jahresvergleich 2013 – 2014

Mobile ist inzwischen mehr als ein Trend. Unterwegs erledigen wir nicht mehr nur E-Mails oder chatten mit Freunden via Facebook, nein, wir buchen auch Flüge und/oder Hotels. Die jüngsten Daten von Comscore zeigen, das speziell in Deutschland der Mobile Commerce in der Reisebranche auf starkes Wachstum verweisen kann.

Mobile Commerce: kwizzme bietet mit #kwizzit mehr als nur die mobile Flug- oder Hotelbuchung

Wie die Zahlen zeigen, sind die mobilen Buchungen für Flüge und Hotels in Deutschland im ziemlich angestiegen. Aber was hat das nun mit uns, mit kwizzme zu tun, werdet Ihr Euch vielleicht fragen.

Das ist ganz einfach: Hotels und Flüge sind das eine, der maßgeschneiderte Urlaub das andere. Und genau diese individuelle, auf die eigenen Wünsche und Anforderungen abgestimmte Reise inklusive ihrer Buchung könnt Ihr mit uns via Desktop oder mobil vornehmen. Denn: Wir arbeiten mit Reisebüros direkt zusammen und zwar unter anderem über unseren tollen Kooperationspartner Amadeus.

Mobil könnt Ihr kwizzme auf eine sehr elegante Art und Weise nutzen: Ihr habt einen Account bei der angesagten Foto-Sharing-App Instagram? Wenn ja, dann ladet mal ein Foto hoch und vertaggt es mit dem Hashtag #kwizzit, dann wird das Bild, nachdem du Deinen Instagram Account mit deinem kwizzme Profil verbunden hast, in dein kwizzme Profil automatisch eingezogen und dient Euch als Vorlage für ein neues kwizz!

Ihr merkt schon, kwizzme bietet einfach mehr und umfassendere Individualität bei der Realisierung der Wünsche von Reisenden.

Probiert es am besten einfach selbst mal aus :)