Was wir aus den Fehlern der Reisebranche lernen können

Die Suche nach einem maßgeschneiderten Urlaub kann wirklich Zeit und Nerven rauben. Da kann jeder aus eigener Erfahrung mitreden. Allerdings gibt es dafür auch Bestätigung aus der Wissenschaft. Wo die Forschung Defizite in der Reisebranche sieht und was wir von kwizzme daraus lernen – oder jetzt schon besser machen -, haben wir hier zusammengestellt. Was wir aus den Fehlern der Reisebranche lernen können weiterlesen

Amadeus: Bericht über kwizzme in der Update Österreich

Amadeus

Während das Baby-Eichhörnchen noch ein wenig vom Sommer träumt, sind wir bei kwizzme schon wieder unterwegs und gut gerüstet für die neue Jahreszeit.

Den Anfang macht ein toller Bericht in der Oktober Ausgabe des Update-Magazins für österreichische Führungskräfte im Reisemarkt.

amadeus

Amadeus Kundenmagazin bei kwizzme in Hamburg

Das von Amadeus herausgegebene Kundenmagazin hat unseren CEO Torsten Ostmeier in unserem Hamburger Büro getroffen.

amadeus

Junge Generation bestätigt den Ansatz von kwizzme

“Bei kwizzme läuft`s andersrum” – Ihr erhaltet Angebote von Reisebüros aufgrund Eurer Bedürfnisse und Anforderungen für einen Trip und ratz fatz seid Ihr unterwegs, wenn Ihr wollt :)

amadeus

Neben dem Beitrag bestätigt auch das Interview mit einer jungen Salzburger Tourismus-Studentin unseren Ansatz, für die es weniger um die physische Präsenz eines Reisebüros oder einer Bank geht als vielmehr um die auf sie und ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beratung.

Und damit sind wir wieder bei kwizzme. Einfach ausprobieren, deinen Reisewunsch einstellen und umgehend passende Angebote erhalten :)

Artikelbild: Update On Baby Squirrel Rehabber by Audrey via flickr CC BY 2.0

Travel Tribune: Mit kwizzme auf die perfekte Reise gehen!

Reise
BODRUM/TURKEY by Yilmaz Oevuenc via flickr.com/photos/visitturkey/4096453046 CC BY-SA 2.0

Die perfekte Reise. Wer würde sie nicht lieber heute als morgen antreten? Doch bevor das möglich ist, müssen sich Reisewillige überlegen, wie sie ihren Reisewunsch konkretisieren und vor allem realisieren können.

Individuelle Reisen am besten mit kwizzme

Sind erstmal sämtliche Bedingungen der Reise vereinbart, geht es zum Buchen. Hier verlassen sich viele auf Empfehlungen und gehen entweder in Reisebüros oder versuchen die eigenen Vorstellungen des nächsten Urlaubs online umzusetzen, was mitunter gar nicht so leicht ist.

Hat man etwa ein Portal gefunden, das ein hervorragendes Angebot für einen Flug bereithält, muss dieses noch lange nicht bedeuten, dass es auch gleich gescheite Hotels in seiner Datenbank hat. Und dass sind nur die “leichtesten” Hürden, die ein Reiseportal, wenn es ein verlässliches Rundum-Angebot bieten will, erklimmen muss.

Torsten Ostmeier, CEO kwizzme, über das Reisen

Wir, das Hamburger Startup kwizzme, wollen an dieser Stelle Abhilfe leisten und zwar indem Ihr als Interessierte Euren detaillierten Reisewunsch bei uns eintragt. Im Hintergrund wird das kwizz dann etwa über unsere Kooperation mit Amadeus über deren Social Media Suite Reiseanbietern und Reisebüros, die darauf zugreifen können, dargestellt. Es ist nun an ihnen, ob sie für Euren Reisewunsch ein passendes Angebot unterbreiten können.

Reise
kwizzme CEO Torsten Ostmeier dieser Tage im Gespräch mit dem Nachrichtendienst der Tourismuswirtschaft, der Travel Tribune.

Im “Gespräch der Woche” in der Travel Tribune, dem Nachrichtendienst der Tourismuswirtschaft, wird unser CEO Torsten Ostmeier konkret bei der Frage danach, was der Kunde davon hat:

“Er muss sich nicht mehr durch endlose Angebote wühlen, um genau das passende für sich zu finden. Es funktioniert eben umgekehrt: Man postet seine Vorstellung von einer Traumreise mit allen wichtige Eckdaten wie Urlaubsart, Zielgebiet, Preis und natürlich Sonderwünsche – und die Anbieter, die ein entsprechenden Produkt im Portfolio haben, melden sich dann bei uns.”

Für diese beratungsintensiven Individualreisen sieht Torsten die Reiseüros gut gerüstet: “Indem es hochwertige Kontakte von ernsthaften Interessenten bekommt. Die Agentur weiß schon vor der Kontaktnahme ganz genau, was der potentielle Kunde sucht. Und das ist meist keine einfache Pauschalreise. Zu 95 Prozent sind es Wünsche, die einen hohen Beratungsbedarf haben – und bei denen Reisebüros ihre Kompetenzen voll ausspielen können. Die meisten unserer User sind zudem bereit, für ihren individuellen Reisewunsch auch entsprechend Geld auszugeben. Die Preisvorstellungen der Interessenten sind da sehr realistisch. Wir sind kein Schnäppchenportal.”

Urlaubsreif nach der Urlaubsbuchung? Nicht mit uns!

Urlaubsbuchung
Jedem Tierchen sein Plaisierchen: Urlaub ist individuell – immer! (CC by http://www.flickr.com/photos/javism/)

Es ist das übliche Spiel – kaum ist es an der Zeit den Sommerurlaub einzureichen beginnt der Buchungsstress. Nicht selten fühlen sich Nutzer durch die aufwändige Suche nach dem passenden Reiseangebot schon das erste Mal urlaubsreif.

(Tipp: Treffen Sie kwizzme auf der ITB vom 05. bis 09. März in Halle 6.1 am Stand 129 b)

Arbeitszeiten kollidieren mit den Öffnungszeiten der Reisebüros und online lassen sich Urlaubswünsche einfach nicht mit den Buchungsformularen in Einklang bringen und wenn es doch mal passt, ist das passende Reiseangebot leider nicht mehr für die Urlaubsbuchung verfügbar. Wer nicht Tag für Tag nach neuen Angeboten Ausschau halten will, gibt sich nicht selten mit halbgaren Kompromissen zufrieden.

Genau hier setzen wir an. Bei uns können Reisewillige ihre konkreten Vorstellungen der Wunschreise „kwizzen“. Reisebüros können dann mit entsprechenden Reiseangeboten reagieren. Dann entscheidet der Kwizzer in Ruhe zu welchem Reisebüro er Kontakt aufnehmen möchte. Der Testlauf im letzten Jahr war erfolgreich. Knapp 100 Reisebüros bundesweit kümmern sich inzwischen schon um die Reisewünsche unserer „Kwizzer“.

Die deutsche Reisebranche: viel Aufwand, wenig Ergebnis

Die Urlaubsbuchung im Internet führt nicht selten binnen kurzer Zeit zur Reizüberflutung und Überforderung. Als Alternative bleibt das nächstgelegene Reisebüro. Nur dumm, dass dieses in seinen Angeboten und Öffnungszeiten oft begrenzt ist.

(Tipp: Treffen Sie kwizzme auf der ITB vom 05. bis 09. März in Halle 6.1 am Stand 129 b)

Ein Zustand, der in Zeiten von World Wide Web und Full Service Orientierung nicht mehr sein muss. Zumindest wenn es nach uns geht. Denn bei uns finden Reiseanbieter die Wünsche von Reiseinteressenten, können passende Angebote machen und so mit Neukunden bei der direkt in Kontakt kommen.

Online und Offline Reisemarkt: Die Mauer muss weg!

Der Reisemarkt in Deutschland wächst weiter. Nie zuvor haben die Deutschen soviel Geld für die schönste Zeit des Jahres ausgegeben wie im zurückliegenden Jahr. Gleichzeitig profitieren die Reisebüros nicht von dieser Entwicklung: 2013 gab es erstmals weniger als 10.000 Reisebüros. Dabei bieten sie genau das, was der Nutzer bei der Online-Urlaubsbuchung vermisst: Service, kompetente Beratung und Expertise.

Kwizzme führt diesen Bedarf mit dem Markt zusammen. Auf der anderen Seite nutzen stationäre Anbieter ganz einfach die Vorteile der Webbuchung und Kwizzme agiert für sie als risikofreier Absatzkanal. Die Wahrscheinlichkeit des Abschlusses der Urlaubsbuchung liegt so um ein Vielfaches höher, da der Nutzer vorab einfach und kostenlos seinen Bedarf in Form einer Anfrage (“Kwizz”) formuliert.

(Tipp: Besuchen Sie kwizzme auf der ITB vom 05. bis 09. März in Halle 6.1 am Stand 129 b)

Reisetyp, Unterkunft, Verpflegung, Ausstattung und individuelle Bedürfnisse können unabhängig voneinander festgelegt werden. Bundesweit angeschlossene Reisebüros erhalten die Anfrage entsprechend ihrer eigenen Reisekompetenz und geben ein passendes, individuelles Angebot ab.

Urlaubsbuchung: Finden lassen statt suchen

Im Idealfall sind die Reiseangebote deckungsgleich mit den Wünschen der Nutzer. Das spart Zeit und Nerven – auf beiden Seiten! Reisebüros, die zuvor wegen räumlicher Distanz nicht in Frage gekommen sind, bieten so die optimale Reise. Dank der Kwizzme-Systematik kommen Nachfrage und Angebot gezielt zusammen. Ein Konzept, dass ein wenig an Partnerbörsen erinnert – aber diese sind nicht umsonst so erfolgreich.

Mit namhaften Projektpartnern wie AERTICKET,  Lufthansa City Center, TVG Touristik Vertriebsgesellschaft sowie der FTI Group haben wir letztes Jahr einen umfangreichen Pilotversuch gestartet. Der Erfolg gibt uns Recht: Reisewillige können mit einem minimalen Aufwand binnen weniger Tage aus den besten Angeboten wählen und Anbieter tragen überhaupt kein Risiko!

Bei uns können Reisewillige schon bei der Urlaubsbuchung entspannen!

Und so funktioniert kwizzme:

(Tipp: Besuchen Sie kwizzme auf der ITB vom 05. bis 09. März in Halle 6.1 am Stand 129 b)

Medienkontakt
pr://ip – Primus Inter Pares
Neubrückenstr. 12-14
48143 Münster
Tel.: +49 251 982989 00
Fax: +49 251 982989 05
E-Mail: presse@kwizzme.com

kwizzme.com baut Reisebüros Brücken zu Reisewilligen im Web

Hamburg, 6. Dezember 2013. Der Reisemarkt in Deutschland wächst weiter. Allerdings profitieren vor allem Online-Anbieter von dieser Entwicklung. 2013 wird es erstmals weniger als 10.000 Reisebüros in Deutschland geben. Wie also können stationäre Anbieter vom Gesamterfolg der Reisebranche profitieren? Einen einfachen Weg zeigt der Marktplatz kwizzme.com auf: Hier können Anbieter auf konkrete Reisegesuche reagieren und somit wertvolle Direktkontakte zu qualifizierten Interessenten knüpfen. TVG Touristik (FTI Group), AERTICKET oder Lufthansa City Center haben das erkannt und sind in der Testphase mit insgesamt rund 50 Reisebüros vertreten. Ein weiterer Partner, der die Projektphase unterstützt, ist Amadeus Germany als Deutschlands führender Anbieter von IT-Lösungen für die Reisebranche.

Bei kwizzme können Anbieter Reiseinteressenten direkt und gezielt ansprechen. Die konkreten Reisewünsche der Nutzer auf kwizzme.com verraten ihnen schon vor Kontaktaufnahme wichtige Eckdaten wie Urlaubsart, Zielgebiet, Preis oder Sonderwünsche. Anbieter können mit wenig Aufwand individuelle Angebote platzieren. Dabei ist der tatsächliche Buchungsabschluss um ein vielfaches wahrscheinlicher als über Buchungsformulare, E-Mail-Anfragen oder Werbung.

Merken – Wünschen – Freuen: Neuer Dreiklang im E-Commerce

„Für Reiseanbieter birgt unsere Plattform enormes Potenzial“, hebt Torsten Ostmeier, CEO von kwizzme, hervor. „Wir bieten einen Pool an aufrichtig interessierten Kontakten, die offen für eine Kontaktaufnahme seitens der Anbieter sind.“ Und dieser Pool werde stetig größer: „Langfristig wollen wir zur Anlaufstelle für alle Belange rund um Reiseinspirationen und -wünsche werden,“ so Ostmeier. „Wir werden eine Wunschliste einrichten, auf der sich Nutzer ihre Reiseideen für später merken können.“ Sobald der Wunsch konkret werde, sei es nur ein Klick zum öffentlichen Gesuch.

kwizzme.com als risikofreier Absatzkanal für stationäre Reisebüros

Individuelle Reisewünsche kwizzen
Individuelle Reisewünsche kwizzen

In einem Pilotprojekt, das vor wenigen Wochen gestartet wurde, testet kwizzme mit namhaften Anbietern die Chancen des Portals als Absatzkanal für stationäre Reisebüros. Zu den Projektpartnern zählt unter anderem AERTICKET, das über den Air Travel Reiseservice mit Reisebüros in Berlin und Hamburg vertreten ist. Auch die Lufthansa City Center sowie die TVG Touristik Vertriebsgesellschaft der FTI Group mit den sonnenklar und Flugbörse Reisebüros zählen dazu. Langfristig könnte die Vermittlungssystematik von kwizzme auch in die in Reisebüros verwendetet Buchungssoftware integriert werden – so dass die Travel Agents ohne Mehraufwand auch die Nutzerwünsche aus dem Netz bedienen können.

Die bisherigen Ergebnisse der Zusammenarbeit stimmen optimistisch: So liegt die durchschnittliche Conversion Rate der Seite nach den ersten Wochen der Kampagne deutlich höher als bei den meisten E-Commerce Websites. “Dabei sind wir erst jetzt in die eigentliche Optimierungsphase eingetreten”, freut sich auch Torsten Ostmeier über den erfolgreichen Testlauf.

Mehr zu kwizzme und zur Registrierung als Anbieter finden Sie hier oder einfach einen kurzen Clip anschauen.

Medienkontakt
pr://ip – Primus Inter Pares
Neubrückenstr. 12-14
48143 Münster
Tel.: +49 251 982989 00
Fax: +49 251 982989 05
E-Mail: pr@kwizzme.com
http://kwizzme.com

Über kwizzme.com:
kwizzme ist das innovative Matching-Portal für Wünsche und Angebote. Was immer gewünscht ist – ob eine Reise, ein Produkt oder eine Dienstleistung: Bei kwizzme bestimmt die Nachfrage das Angebot. Individuelle Wünsche erhalten hier entsprechende Angebote. Anbieter werden automatisch informiert, wenn auf kwizzme passende Anfragen eingestellt werden.

Als branchenübergreifende e-Commerce Plattform führt kwizzme.com den Bedarf und das am Markt verfügbare Angebot gezielt zusammen. kwizzme.com ist unabhängig und komplett frei von Werbung.

Die kwizzme GmbH wurde im November 2011 von Torsten Ostmeier in Hamburg gegründet. Das erfahrene Team besteht aus 14 Mitstreitern.

Urlaubsplanung 2013 – Mach doch, was du willst!

Infografik: Reisetrends 2013
Infografik: Reisemarkt 2013

Nimm dir einen Moment Zeit und stell dir deinen Traumurlaub vor. Wie sieht er aus? Entspannt am Strand die Sonne Südeuropas genießen oder doch lieber im Aktivurlaub möglichst viel sehen und erleben? Wahrscheinlich trifft Beides irgendwie zu – und keines ganz ins Schwarze. Wie unsere Infografik zeigt, sind die Vorstellungen vom perfekten Urlaub extrem vielfältig. Jeder hat seine eigenen Ideen und Wünsche, wenn es um den langersehnten Urlaub geht. Dass die Pauschalreise nach Schema F längst überholt ist, sollte klar sein. Glücklicherweise bietet der Internet-Reisemarkt heute immer mehr Möglichkeiten, sich seinen ganz individuellen Urlaub zu gestalten.

Bis zum Horizont und noch viel weiter

Die Vorstellungen, die du für deinen perfekten Urlaub hast, liegen für Reiseanbieter meist hinter dem Horizont verborgen. Wie könnten sie auch alles kennen und wissen, was der Kunde will? Die Vielfalt ist einfach zu groß. Sie beginnt – unter anderem – dabei, welche Motive jeder Einzelne für seinen Urlaub hat, geht weiter über die bevorzugte Art der Unterkunft und führt schließlich bis zu den Aktivitäten, denen man sich widmen möchte. Und natürlich sind die Wünsche in diesen Bereichen auch nie für die Ewigkeit festgeschrieben. Das zeigt die Beliebtheit des Städtetrips, die sich seit dem Jahr 2002 beinahe verdoppelt hat. Genaueres könnt ihr in unserer Infografik am besten selbst nachsehen.

Die Trends auf dem Reisemarkt

Auch die Art, wie gebucht wird, modernisiert sich immer weiter. Heute müssen nicht mehr unzählige Kataloge gewälzt werden, stattdessen gehen wir ins Internet. 55% der Deutschen haben in den vergangenen zwölf Monaten online einen Urlaub gebucht. Die Gründe dafür sind vor allem Bequemlichkeit, Vergleichsmöglichkeiten und die Schnelligkeit. Und selbst wenn nicht gebucht wird, informieren sich trotzdem drei Viertel vor Reiseantritt im Internet über Angebote und mögliche Reiseziele.

Gerade das Internet bietet ja eigentlich besonders gute Möglichkeiten, auch für ausgefallene Wünsche ein passendes Angebot zu finden. Aber warum ist dann das Online-Buchen trotzdem immer noch so zeitaufwändig und kompliziert? Klar, uns bleibt erspart, unter der Last von unzähligen Katalogen zusammenzubrechen. Jedoch ist es in vielen Fällen recht mühsam, sich online alles selbst zusammenzusuchen. Dass der Online-Reisemarkt den Kunden hier noch nicht ausreichend entgegenkommt, zeigen auch die Urlaubstrends für 2013. Sieben von zehn Deutschen planten ihren Urlaub im vergangenen Jahr bereits ganz oder teilweise selbst – Tendenz steigend. Ein deutliches Zeichen, dass die derzeitigen Online-Angebote – obwohl es sie in Massen gibt! – nicht die Bedürfnisse der Urlauber treffen und die Pauschalreise ausgedient hat.

Wie soll es weiter gehen?

Es wird Zeit, die Möglichkeiten des Internets einmal richtig auszunutzen. Das heißt zum Beispiel: Den Reisewunsch genau formulieren dürfen. Von verschiedenen Reiseanbietern gehört zu werden (und zwar auch denen, die man von selbst vielleicht nie gefunden hätte). Unverbindlich verschiedene Angebote bekommen, die genau auf den Reisewunsch zugeschnitten sind. Sich das beste Angebot heraussuchen und buchen.

Klingt doch schön, oder? Genau. Und an dieser Stelle tritt kwizzme auf den Plan. Bei kwizzme kannst du ganz einfach einen Kwizz erstellen, in dem du genau beschreibst was du dir für deinen Traumurlaub vorstellst. Diesen Kwizz erhalten dann Reiseanbieter und können ein ganz individuelles Angebot erstellen, das auf deine Wünsche zugeschnitten ist.

Schluss also mit blöden Such- oder Buchungsformularen, bei denen man nur 0-2 Kinder angeben kann obwohl man drei hat. Und Schluss mit den ganzen Mails, in denen man alle Anbieter einzeln fragt, ob diese oder jene Leistung denn im Paket mit drin ist (und ob man vielleicht dieses Sonder-Special mit jener Extra-Leistung tauschen könnte).

So. Und jetzt nimm dir noch mal einen Moment Zeit und stell dir deinen Traumurlaub vor. Am Strand die Sonne Südeuropas genießen… und am nächsten Tag eine geführte Hiking-Tour durchs Hinterland? Wir sagen: Kwizzen, buchen, los! :)

*Foto von Paul Bica via Flickr

Pauschal ist so gestern – warum der Reisemarkt sich endlich auf individuelle Wünsche seiner Kunden einstellen muss

Infografik: Reisemarkt 2013
Infografik: Reisemarkt 2013

Auch wenn das Bild des deutschen Pauschalurlaubers, der morgens um sechs Uhr mit dem Handtuch seine Strandliege absichert noch in den Köpfen ist: Die Zeiten, in denen Horden von Deutschen zur Sommerzeit die Strände Südeuropas bevölkern, um abends kollektiv ins Hotel zu trudeln und über das All-Inclusive-Buffet herzufallen, sind vorbei. Das zeigen die aktuellen Trends auf dem Reisemarkt, die wir in einer Infografik zusammengestellt haben. Klar reisen auch heute noch viele Bundesbürger in die europäischen Nachbarländer, die neben dem Heimatland zu den beliebtesten Ferienzielen gehören. Dennoch geht der Trend eindeutig weg von der Pauschal- und hin zur Individualreise. Und das nicht erst seit gestern. Merkwürdig, dass Anbieter trotzdem immer noch auf eine Masse an Pauschalangeboten setzen, gerade im immer wichtiger werdenden Online-Reisemarkt. Täuscht der Eindruck oder werden wir hier immer noch zugedröhnt mit pauschalen Schnäppchenangeboten, die uns über Banner oder Google AdWords mit entsprechenden Marketingbudgets ins Blickfeld geschoben werden?

Die Deutschen werden auch 2013 wieder im Rennen um den Reiseweltmeister-Titel mitmischen. Die Bundesrepublik beherbergt mit über 10.200 Vertretungen eines der dichtesten Reisebüronetze weltweit. Im letzten Jahr fuhren 53,6 Millionen Deutsche in den Urlaub.

Trend #1: Ohne Internet geht nichts

Dabei gewinnt das Internet immer stärker an Bedeutung. So stieg der Umsatz bei Online-Buchungen von innerhalb eines Jahres so stark wie zuvor im gesamten Zeitraum von 2007-2011! Die Gründe hierfür sind vielfältig, vor allem Bequemlichkeit und Schnelligkeit spielen eine Rolle. Auch Angebotsvielfalt wird genannt, wobei zu fragen ist, ob der Online-Angebotsdschungel durch urlaubsreife Deutsche überhaupt noch bequem genutzt werden kann.

Neben der reinen Online-Buchung wird das Netz vor allem auch zur Informationssuche genutzt – egal wo letztlich gebucht wird. Die wachsende Bedeutung des Online-Markts zwingt Anbieter dazu, verstärkt im Internet präsent zu sein und sich um ausgezeichneten Kundenkontakt zu bemühen.

Trend #2: Der Kunde bestimmt das Angebot – nicht umgekehrt

Immer mehr Deutsche unternehmen Individualreisen, die Pauschalreise hingegen befindet sich auf dem Rückzug. Bereits heute organisieren sieben von zehn Deutschen ihre Reisen ganz oder teilweise selbstständig, Tendenz steigend. Um dieser Entwicklung gerecht zu werden sollten auch Online-Anbieter sich verstärkt auf das Individualitätsbedürfnis ihrer Kunden einstellen. Nur zur Erinnerung: Marktwirtschaft bedeutet vor allem, dass die Nachfrage das Angebot bestimmt. Das hat umso mehr Gewicht, wenn – dank Internet und Social Commerce – die Nachfrage besser erfasst werden kann.

Dynamic Packaging – die individuelle Pauschalreise?

Einen Versuch in diese Richtung stellt das sogenannte Dynamic Packaging dar – die Übertragung der aus dem Reisebüro bekannten Bausteinreise ins Internet: Kunden können sich aus einer Anzahl von Reise-Bausteinen ihr eigenes Urlaubspaket schnüren und dieses dann als Pauschalreise im Rechtssinn buchen. Das Ganze geschieht Online und in Echtzeit.

Diese Möglichkeit bietet zwar bereits ein gewisses Maß an individueller Gestaltung, reicht jedoch kaum aus: Immer noch werden die einzelnen Reisebausteine dem Kunden „serviert“. Immer noch muss er sich selbst durch die pauschal auf den Anbieterseiten publizierten Angebote wühlen. Immer noch ist dort Schluss, wo individuelle Wünsche ins Spiel kommen. Dynamic Packaging wird in solchen Momenten als Illusion von der individuellen Traumreise enttarnt.

Status quo: Anbieter zahlen drauf

Üblicherweise müssen Anbieter, um im Dickicht der Pauschalangebote aufzufallen und sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen, entsprechende Marketingbudgets in die Hand nehmen. Viel Reichweite ist die Voraussetzung, um zu genügend Kunden durchzudringen, und viel Reichweite kostet. So können die monatlichen Kosten einer Adwords-Kampagne mit den Keywords „Urlaub Deutschland“, „Urlaub Spanien“ und „Urlaub Italien“ schnell die 10.000 Euro Marke sprengen. Und das obwohl bei solch allgemeinen Keywords der Erfolg alles andere als garantiert ist.

Wie können Anbieter am besten reagieren?

Hier kommt kwizzme ins Spiel! Schaut Euch doch einfach mal auf unseren Seiten um. Bei kwizzme können urlaubsreife Online-Bucher ganz individuelle Reisegesuche (die sogenannten Kwizzes) aufgeben. Anbieter und Reisevermittler erhalten diese Kwizzes, wenn sie ihrem Portfolio entsprechen und erstellen dann maßgeschneiderte Angebote. Auf diese Weise wird die Suche für Kunden wesentlich erleichtert. Anbieter haben die Möglichkeit, ohne Marketingkosten den genauen Bedarf potenzieller Kunden zu erfahren und echte Individuallösungen anzubieten.

Das macht die Reiseweltmeister auf Kundenseite glücklich und bietet eine Fülle an Möglichkeiten für die geplagten Anbieter auf dem Reisemarkt. Nebenbei erfüllt sich ein Grundprinzip unserer Marktwirtschaft: Sollte die Nachfrage nicht sowieso das Angebot bestimmen? Mit kwizzme wird der Traum wahr und die nächste Traumreise hoffentlich auch!

*Foto von Daku Resort, Savusavu Fiji via Flickr